Wofür wir stehen

Die von uns entwickelten Lösungen sorgen dafür, dass die Effizienzgewinne der Digitalisierung nicht an Betrüger verloren gehen, sondern den ehrlichen Beteiligten zugutekommen.

ICO-LUX GmbH

ICO-LUX wurde 2018 als Spin-Off der Friedrich-Schiller-Universität Jena und der TU Ilmenau gegründet. Das Gründerteam entwickelte zuvor in einem fachbereichsübergreifenden Kooperationsprojekt mit einer großen Privaten Krankenversicherung innovative Ansätze zur Betrugsbekämpfung im Versicherungsbereich.

Die aussichtsreichste Idee – eine automatisierte Bildforensiklösung – nutzte das Team anschließend als Grundlage für die eigene Unternehmensgründung. Inzwischen konnte ICO-LUX sieben Mitarbeiter aus den unterschiedlichsten Fachbereichen gewinnen und vertreibt seine europaweit einzigartige Lösung für automatisierte Dokumentforensik in unterschiedlichen Branchen.

Preise & Auszeichnungen

Innovative Betrugserkennung überzeugt (nicht nur) unsere Kunden.

Debeka Hackquarter 2017

1. Platz

Thüringer Gründerpreis 2018

Sieger in Kategorie „Digitalisierung“

Investor Days 2019

Auszeichnung „Bester Pitch“

Innovationspreis Thüringen 2019

Sieger Kategorie „Junges Unternehmen“

Das Gründerteam

Stefan ist Mathematiker und hat seine Promotion im Bereich der angewandten Mathematik absolviert. Nach sechs Jahren Forschungsarbeit kehrte er der Universität den Rücken, um seine Fähigkeiten im eigenen Unternehmen für praktische Probleme einsetzen zu können. Bei ICO-LUX verantwortet er die Technische Entwicklung als Product Owner, ist unser Spezialist für Computer Vision und Informationsextraktion und regelmäßiger Rekordhalter beim Kaffeekonsum.

Jan hat Volkswirtschaftslehre in Jena mit Spezialisierung auf Innovationsökonomik und Risikomanagement studiert. Weil diese Themenkombination gut zu Start-Ups passt, arbeitete er bereits während seines Studiums für Risikokapitalinvestoren. Während eines dreijährigen Intermezzos im Corporate Finance Advisory-Bereich von KPMG in München schaffte er sich anschließend noch das betriebswirtschaftliche Handwerkszeug drauf und ist bei ICO-LUX folglich für alles zuständig, was sich in Euro ausdrücken lässt. Auch wenn er das als Volkswirt ungern hört, ist Jan also unser der BWLer im Team.

Lars hat nach seinem Studium der Technischen Physik und der Wirtschaftsinformatik im Bereich der Computational Physics promoviert und nutzte hierfür Methoden des High Performance Computings. Ähnlich wie in der Quantenforschung benötigt man auch bei der Dokumentenforensik hochperformante Algorithmen und außerordentliche Programmier­kenntnisse, insofern fiel Lars der Wechsel in die Selbstständigkeit nicht schwer. Bei ICO-LUX ist er daneben auch unser Experte für Datenbanken, Data Science und Statistik. In den seltenen Momenten, in denen Lars nicht programmiert, kümmert er sich um Personalgewinnung.

Noch Fragen? Lassen Sie uns sprechen

Ihr Ansprechpartner für Fraud Prevention

Jan Franke

+49 3641 92 90 988jf@ico-lux.de